Stahlschrott

Einerseits braucht man zur Stahlherstellung Eisenerz, ein Rohstoff der immer knapper und damit auch teurer wird. Andererseits kann Stahl sehr gut recycelt und als Stahlschrott wieder in den Kreislauf der Stahlherstellung zurückgeführt werden. An dieser Stelle leistet Besta Schrott-&Buntmetallhandel GmbH als leistungsfähiges Recyclingunternehmen einen wichtigen Beitrag für Wirtschaft und Umwelt. Effizientes Stahlrecycling ist auf absolute Sortenreinheit angewiesen, denn sämtliche stahlwerkschädliche Begleitkomponenten im Schrott müssen beseitigt werden. Deshalb ordnen wir schon beim Wareneingang nach unterschiedlichen Qualitätskriterien. Wir sortieren sämtliche Störstoffe und bereiten den Schrott anschließend nach den Erfordernissen der Abnehmerwerke auf. Das Ergebnis sind klassische, hochwertige Produkte für Stahlwerke und Gießereien, die allen Qualitätsansprüchen gerecht werden und zu 100% verwendet werden können.

Wir liefern an Stahlwerke, die im Elektrostahlverfahren Stahl produzieren, der dann zu Blechen, Profilstählen oder Baustahl weiterverarbeitet wird. Dieses Verfahren verbraucht wesentlich weniger Energie, als die herkömmliche Stahlherstellung im Hochofen. Moderne Anlagen können Neustahl bereits aus 100% Stahlschrott ohne die zusätzliche Verwendung von Roheisen herstellen. Somit gewinnt Stahlschrott als wertvoller Sekundärrohstoff immer mehr an Bedeutung für Umweltschutz und Preisstabilität.

Die materialspezifischen Anforderungen der Stahlwerke an die einzelnen Schrottsorten wurden in bestimmte Kategorien eingeteilt.

  • Misch-und Langschrott
  • Stahlspäne
  • Industrie-und Abbruchschrott
  • Handels-und Maschinenguss
  • Kupolofenschrott
  • Stanzabfälle
  • Grobbleche
  • Schienenkupol
NEW